Billigzahnersatz aus
dem Ausland

Die Nachteile des Auslandszahnersatzes sind gravierend, wie einer der vielen Studien über Billigzahnersatz zu entnehmen ist. Die Studie der Universität Bern sagt aus, dass 80 % des Auslandszahnersatzes schwerste Mängel aufweist und für den Patienten, der diesen Zahnersatz trägt, als Körperverletzung eingestuft werden muss.

Die Garantiezusagen der Hersteller enthalten meist so viele Ausnahmen im Kleingedruckten, dass sie kaum jemals eingehalten werden müssen.

Die Gewährleistung für Zahnersatz, der in deutschen Dentallabors hergestellt wird, ist gesetzlich geregelt und beträgt zwei Jahre.

Ein weiteres wichtiges Argument dafür, Zahnersatz nicht im Ausland anfertigen zu lassen, ist die räumliche Nähe von Zahnarztpraxis und Dental-Labor. Nacharbeiten oder Instandsetzungen können ohne Probleme ausgeführt werden. Auslandszahnersatz wird von deutschen Laboratorien in der Regel nicht repariert, nachgebessert oder erweitert.

Zahnersatz ist in dieser Beziehung nicht mit Massenkonsumgütern vergleichbar, die wir unter dem Motto „Geiz ist geil“ kaufen können, und häufig in Fernost hergestellt werden. Zahnersatz ist eine individuelle Einzelfertigung. Er darf nur nach den Kriterien des Medizinproduktegesetzes mit körperverträglichen Materialien hergestellt werden.
Wohlbefinden ist nicht rabattfähig!